Moderatorin Edda Schönherz über ihr Leben

Moderatorin Edda Schönherz über ihr Leben

Bild: Imago | Fotostand/Meyer

Informationen zum Video

Edda Schönherz war ein Star des DDR-Fernsehens. Als Moderatorin galt sie lange als Aushängeschild des SED-Regimes. Doch sie wurde inhaftiert, nachdem sie sich nach einer Möglichkeit erkundigte, mit ihren Kindern die DDR zu verlassen. Es folgten drei Jahre Haft im berüchtigten Frauengefängnis Hoheneck, in denen sie ihre Kinder nicht sehen durfte und täglicher Folter und Demütigung ausgesetzt war. Zwei Jahre nach der Haftentlassung gelang der Familie schließlich die Ausreise in den Westen - beim Bayerischen Rundfunk arbeitete Edda Schönherz fortan als Moderatorin. Mehr als 40 Jahre ist das nun her, vergessen werden darf es allerdings nie! Edda Schönherz ist eine Frau, die von Deutschland nach Deutschland wollte – darüber berichtet die Zeitzeugin bei 3nach9.