„Deep Dialog – Gespräch zwischen zwei Fremden“

Was passiert, wenn zwei Fremde aufeinandertreffen und ihr Leben voreinander ausbreiten? Was, wenn sie den Smalltalk überspringen und sich direkt die tiefen Fragen des Lebens stellen? Das zeigt der neue Radio Bremen-Podcast „Deep Dialog – Gespräch zwischen zwei Fremden“ für ARD Kultur. Die erste Folge ist ab dem 10. November im Rahmen der ARD-Themenwoche „WIR GESUCHT – Was hält uns zusammen?“ in der ARD Audiothek zu hören. Die weiteren Folgen der 5-teiligen Reihe gibt es immer donnerstags.

Deep Dialog Wiebke Winter und Alfonso an der Tür
Die Gäste des Podcasts Alfonso und Wiebke stehen dürfen am Ende des Gesprächs die Tür zwischen ihnen öffnen und sich begegnen. Bild: Radio Bremen

Im Radio-Bremen-Podcast „Deep Dialog“ für ARD Kultur treffen sich zwei Gäste in getrennten Räumen einer Altbauwohnung im Kunst- und Kulturviertel Bremerhavens: von der Politikerin, über den Hafenarbeiter bis zum Musical-Darsteller. Die beiden sind nur über Kopfhörer verbunden. Vor ihnen steht ein Glas mit Fragen, die sie sich gegenseitig stellen müssen: Wie fühlt sich Liebe an und welcher Moment hat dein Leben verändert? „Deep Dialog“ ist ein Plädoyer für mehr Deeptalk statt Smalltalk – um dann zu merken, was die Menschen eigentlich verbindet.

Der Podcast ist eine Produktion von Radio Bremen (Redaktion Jana Wagner und Sarah Braun) für ARD Kultur.

ARD Kultur Creators

Logo des Wettbewerbs ARD Kultur Creators
Junge, freischaffende Kreative können sich bis zum 31. März für den Ideenwettbewerb "ARD Kultur Creator" bewerben. Bild: ARD Kultur

Der Podcast „Deep Dialog“ wurde im Rahmen des Ideenwettbewerbs „ARD Kultur Creators“ von ARD Kultur, dem neuen digitalen Kultur-Angebot, entwickelt und produziert. Die Idee der Radio Bremen-Gewinnerin Ann-Kristin Hitzemann hat sich im Wettbewerb mit über 600 Einreichungen durchgesetzt. „Mit diesem Projekt, da möchte ich herausfinden, was passiert, wenn wir einfach mal den ganzen oberflächlichen Kram überspringen und herausfinden, was uns eigentlich verbindet“, so Hitzemann über ihr Podcast-Experiment.

Deep Dialog Ann-Kristin Hitzemann
Die Mediengestalterin Ann-Kristin Hitzemann ist Gewinnerin der ARD Kultur Creators für Radio Bremen und hatte die Idee zu „Deep Dialog“. Bild: Radio Bremen

Ann-Kristin Hitzemann lebt seit 2013 in Bremerhaven und ist dort Teil des Netzwerks der städtischen Kultur- und Kreativszene „Kreativer Aufbruch Bremerhaven“. Sie ist Mediengestalterin und hat „Digitale Medienproduktion“ studiert.

ARD Kultur

Der Ideenwettbewerb „ARD Kultur Creators“ ist das Auftaktprojekt der neuen Gemeinschaftseinrichtung ARD Kultur in Weimar, für die der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) die Federführung übernommen hat. ARD Kultur ist das innovative, gemeinschaftliche Kulturangebot der ARD – ein Content Label und Netzwerk für digitale Kulturinhalte. Mehr auf www.ardkultur.de