3nach9 am 2. September

NDR/Radio Bremen-FernsehZur September-Ausgabe der Radio Bremen-Talkshow 3nach9 haben Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo bereits folgende Gäste zugesagt:

Michael „Bully“ Herbig
Bereits vor 25 Jahren brachte er mit der „Bullyparade“ eine ganze Fernseh-Nation zum Lachen – und auch heute schafft er es, die Menschen mit Humor zu begeistern: Michael „Bully“ Herbig. Das Multitalent wollte zunächst gar nicht im Rampenlicht stehen, er favorisierte einen sicheren Platz hinter der Kamera. Dass er beides kann, hat er seinem Publikum mehr als bewiesen. Zuletzt brach der Produzent mit dem Comedy-Hit „LOL: Last One Laughing“ alle Streaming-Rekorde. Nun hat sich der Regisseur einem ganz anderen Thema gewidmet und bringt die Mediensatire „Tausend Zeilen“ auf die Kinoleinwand. Was der Film mit dem Thema „Lügen“ auf sich hat und wann sich der Unterhaltungskönig selbst lieber der Wahrheit stellt, erzählt der wunderbare „Bully“ bei 3nach9.

Katrin Eigendorf
Mutig, klug und sympathisch – so kennen Fernsehzuschauer die ZDF-Auslandskorrespondentin Katrin Eigendorf. In den vergangenen Monaten erlebten sie die Zuschauerinnen und Zuschauer in verschiedenen Nachrichtensendungen in bedrohlichen Situationen in der Ukraine. Bei 3nach9 erzählt die Kriegsreporterin von ihren emotionalen Begegnungen mit den Menschen, die von einem Tag auf den anderen alles verloren haben. Die erfolgreiche Journalistin berichtet, wie sie täglich selbst mit dem schweren Unglück und ihrer eigenen Angst zurechtkommt und was ihre eigene Familie zu ihrem Beruf sagt.

Ingo Lenßen
Er ist seit 20 Jahren einer der bekanntesten Strafverteidiger Deutschlands. Kaum zu glauben, dass Ingo Lenßen nur rein zufällig zum Fernsehen kam. Bis heute fühlt er sich für seine Mandanten auch im „wirklichen“ Leben hundertprozentig verantwortlich und fragt sich als Anwalt, wie das Leben im Strafvollzug ist. Bei 3nach9 erklärt Ingo Lenßen, warum er sich für seinen Job entschieden hat, welche Rechte und Pflichten Inhaftierte haben und erzählt, warum ein guter Strafverteidiger auf jeden Fall schauspielerisches Talent braucht. Außerdem verrät er, welchen Berufswunsch er sich gerne noch erfüllen würde.

Anne und Stefan Lemcke
Gewürzmischungen wie Bang Boom Bang, Madagaskar-Vanille und Beef Booster machten Anne und Stefan Lemcke zu Millionären. 2013 gründete das Paar ihr Unternehmen „Ankerkraut“ und mischte in einer stillgelegten Garage eines Kfz-Hofs eigene Gewürzkreationen, beklebte sie mit Etiketten und verkaufte die hübschen Gläser online. Drei Jahre später folgte ein Auftritt in „Die Höhle der Löwen“ und der Investor Frank Thelen schlug  ein. Anne und Stefan Lemcke steckten all ihre Energie und all ihr Geld in den Aufbau der Firma. Mit Erfolg. Doch Schicksalsschläge innerhalb der Familie sowie das Erreichen eigener Grenzen verlagern ihren Fokus. Wie sich das Leben der Geschäftsleute seither verändert hat und wie schwer ihnen die Entscheidung gefallen ist die Mehrheit der Firma zu verkaufen – darüber sprechen die „Ankerkraut“-Gründer bei 3nach9.

Erstsendung auf NDR/Radio Bremen-Fernsehen und hr-Fernsehen.