Kroymann: Schöne Bescherung (Folge 18)

Die schönsten Geschenke hat Maren Kroymann: Popkultur, Klassiker, Weihnachtsmärchen, Feminismus und Familienkrisen gibt es bei „Kroymann: Schöne Bescherung“ mit roter Schleife verpackt: besondere Weihnachtsgeschichten erzählt von der preisgekrönten Satirikerin und Sängerin Maren Kroymann in der ihr eigenen liebevoll bissig-entlarvenden Weise.

Sie feiert in diesem Jahr mit namenhaften Kolleginnen und Kollegen: Nina Kunzendorf, Mark Waschke, David Ali Rashed, Lea van Acken, Diana Amft, Laura Osswald, Katharina Hirschberg, Sebastian Schwarz, Matthias Weidenhöfer, Altine Emini uvm.

Durch den Weihnachtsabend führt wieder das liebgewonnene, kongeniale Duo Maren Kroymann und Annette Frier.

Für Santa Klaus Jr. ist Weihnachten knallhartes Business. Seit sein Vater Santa das Zeitliche gesegnet hat, setzt der Junior auf Gewinnoptimierung. „Heute ist Weihnachten eine eingetragene Marke! Jetzt heißt es: Verkaufen oder verkauft werden!!!“, lautet seine Maxime. Ein Besuch von Maren im Elfenhauptquartier mit ungeahntem Ausgang.

Und wenn Maria von Nazareth, Mutter von Jesus, heute die biblische Weihnachtsgeschichte aus ihrer Sicht erzählen würde, würde das wohl so klingen: „Glaubst du, ich hab mich als Superheldin gefühlt während einer unsterilen, traumatischen Notgeburt in einem Stall?“. Maren Kroymann spielt die Maria 3.0 mit klarem Auftrag: Sie will mehr sein als ein Werbegesicht für die katholische Kirche. Feminismus unterm Christbaum.

Auch Weihnachtsklassiker kommen in dieser Folge nicht zu kurz: Der kleine Lord, der jetzt groß geworden ist, ist ebenso Thema wie Weihnachten in Krisenzeiten, das Fest und die Familie. Mit scharfem Pinselstrich, Humor und einem beherzten Appell: Alles nicht so ernst nehmen, sondern entspannen!

„Kroymann“ gehört zu den erfolgreichsten ARD-Comedyformaten und hat in den letzten Jahren bereits mehrere Preise gewonnen: Am 24. November verleiht das Seminar für Rhetorik der Universität Tübingen der Sängerin und Satirikerin die Auszeichnung „Rede des Jahres“ und würdigt damit ihre vielbeachtete Dankesrede zum Ehrenpreis des Deutschen Comedypreises, den Kroymann 2021 erhielt. 2020 und 2019 hat Kroymann den Deutschen Fernsehpreis gewonnen, den Bayerischen Fernsehpreis 2019, den Grimme-Preis 2019 und 2018, den Studio Hamburg Nachwuchspreis 2018, die Auszeichnung der Deutschen Akademie für Fernsehen 2018 und den Juliane Bartel Medienpreis 2017. Außerdem wurde Maren Kroymann 2019 für ihr Lebenswerk mit der Rose D’Or der European Broadcasting Union (EBU) geehrt.

„Kroymann“ ist in der ARD Mediathek abrufbar, weitere Infos sind auch im „Kroymann“-Facebook-Account und im „Kroymann“-Instagram-Account zu finden.

Stab

ProduzentenMatthias Murmann, Philipp Käßbohrer
ProducerinMaira Inselmann, Jule Everts
ProduktionsleitungLina Kalisch
Head AutorSebastian Colley, Jana Fischer
Autorinnen/Autoren Maren Kroymann, Florian Baeker, Marina Cardozo, Doris Müller, Amalie Göltenboth
RegieAlma Buddecke, Mahnas Sarwari, Michael Binz, Benjamin Fischer und Sven Nagel
RedaktionAnnette Strelow (Radio Bremen), Andreas Freitag (SWR), Thorsten Pilz (NDR), Leona Frommelt (WDR) und Henning van Lil (Radio Bremen)

Eine Produktion der bildundtonfabrik im Auftrag von Radio Bremen, SWR, NDR und WDR für das Erste 2021.

Die Fotos sind bei ARD Foto abrufbar.