Val McDermid erhält Radio Bremen Krimipreis 2024

Der Radio Bremen Krimipreis 2024 geht an die schottische Schriftstellerin Val McDermid. Das hat die Jury heute (15. Mai 2024) bekannt gegeben.

Die schottische Kriminalautorin Val McDermid.
Die schottische Kriminalautorin Val McDermid. Bild: KT Bruce

In ihren fast 40 Kriminalromanen bezieht sie ebenso klar wie unterhaltsam und spannend Stellung. Der Kampf gegen Homophobie, Frauenfeindlichkeit oder der Missbrauch von Privilegien sind ihr ein zentrales Anliegen. Zugleich thematisiert sie aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen: vom Brexit über die schottischen Unabhängigkeitsbestrebungen, von Covid-19 bis zu Umbrüchen in der Medienlandschaft. 

Ihre Bücher ergeben eine einzigartige Chronik der vergangenen drei Jahrzehnte, lobt die Jury. 

Val McDermids Romane zeichnen sich nicht nur durch ihre außergewöhnliche Bandbreite aus, sondern brillieren durch unterschiedlichste Ermittler-Konstellationen: ob Profiler oder Cold-Case-Expertin, ob Investigativ-Journalistin oder Privat-Detektivin. Ihr Hirn sei ein riesiger Komposthaufen, sagt McDermid, in dem einzelne Geschichten manchmal Jahre vor sich hingärten, bis ein unvorhergesehenes Ereignis sie eine Verbindung zwischen den Geschichten schlagen lasse und sie beginne, eine Story zu komponieren. 

So klar McDermid Gewalt benennt und ablehnt, so überzeugend kommen ihre Heldinnen und Helden meistens ohne Gewalt aus. “McDermids Protagonisten lösen ihre Fälle lieber mit Scharfsinn und Schlagfertigkeit und mit der Unterstützung durch sorgsam gepflegte Netzwerke“, hebt die Jury hervor. 

"Val McDermids Sprache ist klar und anschaulich, voller Wärme, Witz und Ironie. Ihre Plots sind raffiniert konstruiert, aber so schnörkellos erzählt, dass die Leserinnen und Leser ihnen mühelos folgen können“, so die Jury. Dabei ist sie eine Meisterin der Zwischentöne. Das gilt für ihre Kriminalfälle aber auch für die zwischenmenschlichen Beziehungen ihrer Protagonisten. 

Val McDermid

Val McDermid wuchs in der Nähe von Edinburgh auf; sie verbrachte viel Zeit bei ihren Großeltern in einer Bergbausiedlung. Mit 17 Jahren wurde sie an die Universität Oxford zugelassen; sie war dort die erste Studentin, die von einer staatlichen Schule in Schottland kam. McDermid wurde Journalistin, Bühnen- und TV-Autorin. Von 2014 bis 2022 war sie Trikotsponsorin des Fußballvereines Raith Rovers. Als der Verein einen wegen Vergewaltigung vorbestraften Profi engagierte, beendete sie ihr Engagement für den Club.

Die Bücher von McDermid werden in 40 Sprachen übersetzt. Zahlreiche ihrer Romane wurden für TV und Hörfunk adaptiert. Sie ist mit sechs Ehrendoktorwürden ausgezeichnet; neben zahlreichen weiteren Preisen wurde sie 2010 mit den Diamond Dagger der britischen Crime Writers Association geehrt, der höchsten Auszeichnung für britische Kriminalliteratur.

Preisverleihung am 29. August 2024

"Die Radio Bremen Kriminacht" steht auf einem Monitor
Verliehen wird der Krimipreis während der Radio Bremen Kriminacht. Bild: Radio Bremen | Michael Bahlo

Radio Bremen verleiht den Radio Bremen Krimipreis am 29. August 2024 im Kleinen Haus des Theater Bremens. Tickets sind ab 1. Juni 2024 beim Theater Bremen zum Preis von 10 Euro erhältlich.

 

Radio Bremen Krimipreis

Der Radio Bremen Krimipreis ehrt Autoren und Autorinnen, die durch Originalität und Perspektivenreichtum, gesellschaftliche Relevanz, sprachliche Brillanz und dramaturgische Überzeugungskraft sowie schlüssige Figurenzeichnungen herausragen. Er wird seit 2001 vergeben und ist mit 2.500 Euro dotiert. Der Preis gilt als einer der renommiertesten Auszeichnungen für Kriminalliteratur in Deutschland. Die Jurorinnen sind die Krimikennerin und Bloggerin Jutta Günther, Krimiexpertin Martina Bittermann und Radio Bremen Redakteurin Ziphora Robina

Bremen Zwei
Bild: Radio Bremen

Bremen Zwei:
UKW Bremen 88,3 und Bremerhaven 95,4 MHz,
Via Satellit, im Kabel, als Podcast und
Live-Stream auf www.bremenzwei.de