Wartungsarbeiten am Funkturm in Bremen-Walle

Von Samstag, dem 21. August, bis Montag, dem 23. August, führt der Sendernetzbetreiber Media Broadcast am Funkturm in Bremen-Walle umfangreiche Wartungsarbeiten durch.

In ersten Schritt muss von Samstag, dem 21. August, bis Montag, dem 23. August, von 7 bis 17 Uhr im Rahmen der Blitzschutzsanierung an diesem Funkturm die Verbreitung von Hörfunk- und Fernsehsignalen via DAB+ und DVB-T2 unterbrochen werden.

Davon betroffen ist auch die DAB+-Verbreitung der Radio Bremen-Hörfunkprogramme Bremen Eins, Bremen Zwei, Bremen Vier, Bremen NEXT und COSMO als auch die DVB-T2-Verbreitung der Fernsehprogramme Radio Bremen Fernsehen, Das Erste und weitere.

Nicht betroffen ist die Verbreitung von Hörfunksignalen via UKW und damit:

  • Bremen Eins auf UKW 93,8 Mhz.
  • Bremen Vier auf UKW 101,2 Mhz.
  • Bremen Zwei auf UKW 88,3 Mhz.,
  • Bremen NEXT auf UKW 96,7 Mhz.

und

  • COSMO auf UKW 95,6 Mhz.

Im zweiten Schritt wird am Montag, 23. August, von 17 bis 19:55 Uhr, für eine Bauwerksprüfung am Funkturm in Bremen-Walle die terrestrische Verbreitung von Hörfunk- und Fernsehsignalen (UKW, DAB+ und DVB-T2) unterbrochen.

Technisch bedingt ist auch die UKW-Ausstrahlung von Bremen NEXT in Bremerhaven auf UKW 92,1 Mhz. von der Zwangspause betroffen.

Sowohl der Satelliten- und Kabelempfang der Fernseh- und Hörfunkprogramme als auch die Übertragung im Internet sind nicht beeinträchtigt.

Auch die terrestrischen Sendeanlagen in Steinkimmen und in Schiffdorf bei Bremerhaven sind nicht weiter betroffen.