Ausschuss für Zukunftsfragen und Telemedien

Der Ausschuss für Zukunftsfragen und Telemedien überwacht die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben zu Telemedien und befasst sich mit verfahrensrechtlichen Fragen, insbesondere mit Dreistufentest-Verfahren.

Er beschäftigt sich mit allen technischen, rechtlichen, finanziellen und politischen Entwicklungen im Medienbereich, der Gestaltung der Telemedienangebote der Anstalt, der ARD und der Gemeinschaftsangebote. Der Ausschuss für Zukunftsfragen und Telemedien gibt Stellungnahmen zu bestimmten Entwicklungen gegenüber dem Rundfunkrat ab. Er behandelt Beschwerden über Bescheide der Intendantin/des Intendanten zu Einsprüchen gegen die Gestaltung der Telemedienangebote.

Die Mitgliedschaft im Ausschuss für Zukunftsfragen und Telemedien erfolgt durch persönliche Entscheidung des jeweiligen Rundfunkratsmitgliedes beziehungsweise stellvertretenden Rundfunkratsmitgliedes.

Mitglieder

  • Ute Golasowski (Vorsitzende)
  • Michael Horn (stellv. Vorsitzender)
  • Swen Awiszus
  • Ellen-Anna Best
  • Christine Bornkeßel
  • Helmut Brandenburg
  • Pierre Demirel
  • Susanne von Essen
  • Arne Frankenstein
  • Markus Gerstmann
  • Nikolai Goldschmidt
  • Andrea Grote
  • Anke Grotkop
  • Dr. Ernesto Harder
  • Radek Krolczyk
  • Thomas Joppig
  • Selda Kaiser
  • Christian Linker
  • Bernd Panzer
  • Uwe Parpart
  • Dr. Carsten Schlepper
  • Dr. Klaus Sondergeld
  • Medine Yildiz
  • Simon Zeimke

Der Ausschuss hat am 6. Mai 2021 die "AG Dreistufentest" gebildet. Weitere Informationen gibt es hier.


Tagesordnungen und Ergebnisse der Sitzungen

Hier finden Sie die wesentlichen Ergebnisse der vergangenen Sitzungen des Ausschusses für Zukunftsfragen und Telemedien zum Nachlesen.

Tagesordnungen und wesentliche Ergebnisse aus 2021

Tagesordnungen und wesentliche Ergebnisse aus 2020


Ausschuss bis 25. Juni 2020

Der Rundfunkrat von Radio Bremen hat auf seiner Sitzung am 25. Juni 2020 beschlossen, die Struktur seiner Ausschüsse zu verändern. Die Mitglieder des Rundfunkrats haben entschieden, dass das Aufgabenspektrum des bisherigen Zukunftsausschuss erweitert wird.


Weitere Informationen zum Dreistufentestverfahren bei Radio Bremen