Mediennutzung – Wer sieht und hört was?

Welchen Marktanteil hat buten un binnen? Wie viele Menschen hören die Radio Bremen Hörfunkwellen und wie häufig wird der Online-Auftritt besucht?

Moderatorenteam Kirsten Rademacher und Felix Krömer vor der buten-un-binnen-Straßenbahn
Bild: Bremedia Produktion

Radio Bremen im Fernsehen

Moderatorin Lea Reinhard im Studio von buten un binnen.
Bild: Radio Bremen

Zweimal täglich informiert buten un binnen seine Zuschauerinnen und Zuschauer über die wichtigsten Ereignisse aus dem Bundesland Bremen und dem Bremer Umland. Der Marktanteil von buten un binnen um 6 (mit Sportblitz und Wetter) lag im Kalenderjahr 2021 in Bremen bei durchschnittlich 15,6 Prozent. Die ausführliche buten un binnen-Sendung um 19:30 Uhr erreichte im Jahr 2021 einen durchschnittlichen Marktanteil von 40,8 Prozent.

Marktanteil von buten un binnen 2021

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Zwei Schauspielerinnen stehen und ein Schauspieler sitzt vor einem Fenster.
Neues Ermittler-Team im Bremer Tatort: Linda Selb (Luise Wolfram, links), Liv Moormann (Jasna Fritzi Bauer, Mitte) und Mads Andersen (Dar Salim, rechts) müssen im "Tatort: Neugeboren" erst zueinander finden. Bild: Radio Bremen | Christine Schroeder

Im Jahr 2021 konnten zwei Bremer Tatorte das Publikum überzeugen. Die erste Folge mit den neuen Ermittlern Jasna Fritzi Bauer, Luise Wolfram und Dar Salim trägt den Titel „Neugeboren“, wurde am Pfingstmontag (24.05.2021) im Ersten ausgestrahlt und erreichte 8,5 Millionen Menschen und einen Marktanteil von 24,8 Prozent. Die zweite Folge „Und immer gewinnt die Nacht“ lief am 12.12.2021 im Ersten und erreichte 8,7 Millionen Menschen und einen Marktanteil von 25,1 Prozent. Seit November 2020 kann in der ARD Mediathek die fiktionale Dokumentation "How to Tatort” abgerufen werden.

„3nach9“, die von Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo moderierte dienstälteste Talkshow im deutschen Fernsehen, erreichte im Jahr 2021 durchschnittlich 431.000 Zuschauende und einen Marktanteil von 11,6% in Norddeutschland. Neben den 11 regelmäßigen Ausgaben, die im NDR Fernsehen ausgestrahlt wurden, wurden auch 3 Sendungen für den „Talk am Dienstag“ im Ersten produziert. Diese Ausgaben erreichten deutschlandweit durchschnittlich rund 1 Millionen Menschen und einen Marktanteil von 9,2%.

Radio Bremen im Hörfunk

Mann mit Kopfhörer vor dem Mikrofon im Sendestudio
Bild: Radio Bremen | Marta Urbanelis

Die beiden Populärwellen Radio Bremens, Bremen Eins und Bremen Vier, sind die führenden Hörfunkprogramme im Land Bremen. Bundesweit erreicht Bremen Eins täglich 379.000 Menschen und Bremen Vier wird von 255.000 Menschen am Tag gehört. Bremen NEXT, Radio Bremens jüngste Welle, erreicht 102.000 Menschen und das Programm von Bremen Zwei hören bundesweit täglich rund 49.000 Menschen.

Tagesreichweite Hörfunkprogramme Radio Bremen 2021

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

In der Gesamtheit verzeichnen die Hörfunkangebote von Radio Bremen einen Marktanteil von 57 Prozent im Bundesland Bremen.

Radio Bremen Online

Das Webangebot von Radio Bremen wurde im Jahr 2021 rund 54 Millionen Mal besucht. Dies entspricht einem Tagesschnitt von 149 Tausend Visits. Das Nutzungsniveau aus dem Vorjahr konnte somit gehalten bzw. sogar leichter verbessert werden.

Tägliche Visits des Online-Angebots im Jahresverlauf

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Tägliche Visits des Online-Angebots im Verlauf der letzten 13 Monate

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.